Zukunftssicher in der Auto-Branche

Paulas Tätigkeit als Überführungsfahrerin für das Autohaus ihres Bruders brachte sie in Kontakt mit einem seiner Mitarbeiter, der sich auf die Beschallung des Fahrzeug-Innenraumes spezialisiert hat. Das scheint mir eine gerissene Entscheidung zu sein, denn ob Verbrennungs- oder Elektromotor, Musik muss sein!

https://www.youtube.com/watch?v=oKkRS4rL6Pw&list=PL2Odx_yrfHXLDWG63cCLR43XTsNRmqm9I&index=3

Jene Fachkraft wusste nach einem Blick auf die Fotos auf ihrem Senioren-Handy umgehend den rechten Adapter samt Modellnummer und Bezugsquelle zu benennen. So bedurfte es nur weniger Drohungen, mich zu einer Bestellung zu bewegen. Jetzt harre ich der Installation, um danach das neue Autoradio in der gleichen Weise zu ignorieren wie das alte. 

Ich nämlich lege an dieser Stelle einfach mein Mobiltelefon vor das Tachometer und höre ein wenig Lizzo. 

https://www.youtube.com/watch?v=R9CTs1NsZRI

So etwas soll in einem Elektro-Auto übrigens mehr Spass machen – der Geräuschpegel, den das Auto als Hintergrund liefert, ist wohl deutlich geringer. Das jedenfalls behauptet  Alex Roy auf TheDrive, der denn auch gleich eine Beschreibung mitliefert, wie man im 21sten Jahrhundert seinen neuen Kraftwagen erwirbt: 

The Tesla staff were terrific. The car was in stock. I gave them my credit card. Within minutes I had an e-mail confirmation and an online account. Within hours they confirmed home delivery for the very next day. It was by far the best car purchasing experience I ever had. I went home and counted down the hours.

https://www.thedrive.com/opinion/27490/how-i-learned-to-stop-worrying-and-buy-a-tesla

Werbeanzeigen