Ich mag Euch alle. Also, nee, doch nicht

Im Drogeriemarkt hatte ich eine kurze Phase, in der mir jeder sympathisch war. Das kann ich nun nicht erklären. Diese Stimmungsschwankungen sind beunruhigend. Ein Nervenzusammenbruch käme im Augenblick  vielleicht nicht ungelegen, müsste dann aber bis Ende April abgearbeitet sein. Dafür aber gibt es im Ernstfall keine Garantie.

Das ist anders als bei meinem Mobiltelefon. Das gab ich gestern im Rahmen einer solchen beim Mediamarkt ab. Zwar hatte ich es online bestellt, sie wollten es aber offline zurück haben, da mich nicht mehr hörte, mit wem ich versuchte, damit verbal zu kommunizieren. Ihnen ersparte es Rücksendeschein und Porto, mir bescherte es eine Fahrt durch den Regen und Zeit fern von Paula.

Von der hausinternen Rohrpost dort machte ich ein Foto, das ich dem Kleinen Bruder schickte. Ich war gewiss, dass er derlei Vorrichtung in seinem ganzen Leben noch nicht gesehen hatte. Bei Amazon haben sie so etwas bestimmt nicht. Dort hätte ich auch einen Rücksendeschein bekommen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rohrpost

Der Cocooning-Jihad

Durch Elektromärkte zerrte mich Paula, einen neuen Staubsauger zu erwerben und einen Fernseher für das Wohnzimmer. Die Geräte im Bestand fand sie unterdimensioniert, den Staubsauger von AEG der Zahl der Katzen nicht gewachsen, den Fernseher von Philips zu klein und so gar nicht smart.

Mir war das eine so egal wie das andere. Zur Duldung erzogen toleriere ich die Unzulänglichkeiten des Staubsaugers. Der Fernseher produziert zusammenhangloses Hintergrundgeräusch zu meinem Leben und eignet sich dazu auch zur Verfolgung sowohl von NCIS als auch der von mir bevorzugten Arzt-Serie Dr. Who. Ich kann mir nicht einmal vorstellen, mehr von einem solchen Gerät zu wollen.

In ihrem Cocooning finde ich keinen Platz. Es findet keinen Platz in mir. Ich bin fremd in einer Welt, in der die Programm-Pakete von Sky diskutiert werden müssen wie die Unterschiede zwischen Shia und Sunna, aber ich mir kein Auto für den Arbeitsweg leisten kann.

Scheint es mir nur oder oder arbeiten in den Elektromärkten überdurchschnittlich viele LGBTQs? Damit bedroht der Wandel wieder ein Refugium, nachdem die arabische Migration bereits dazu geführt hat, dass viele Friseure heute Heten sind. Mediamarkt, Saturn, Alphatecc, ElectronicPartner und Euronics sind Amazons natürliche Beute.

Von Bohlen empfohlen

SparenRoller

Es empfiehlt mir die Werbung heute unter Berufung auf den als sparsam bekannten Herrn Bohlen diese Waschmaschine. 0% kann ich sparen, erwerbe ich sie. 0%! Das ist ein echter Vorteil allen Mitbewerbern gegenüber, die günstigere Produkte mit dem Hinweis auf 38% Ersparnis anbieten.

Captain Ahab und die Walfang-Gegner

„Captain Ahab und die Walfang-Gegner“ weiterlesen