Ultrasüsse Kaninchen in Leder und Latex

Ich begann meine Suche nach einer neuen Handy-Hülle als Weihnachtsgeschenk mit der Idee, mir eine anfertigen zu lassen. Da gibt es ja inzwischen einige Unternehmen, die das anbieten. Die Auswahl des Motivs war dann richtig schwierig. Beendet wurde das Projekt schliesslich aber von der Überlegung, dass Paula sich fragen könnte, woher ich genug Geld für so etwas habe. Zumal diese Unternehmen samt und sonders nicht an Packstationen liefern. Diese Eigenheit haben übrigens auch all diese mail-order-DNA-Firmen.

Etudo

Danach tauchte ich tief in die Welt des chinesischen Designs ein. Das ist bunt und vielfältig und geht von Kätzchen, Einhörnern und Steindekoren bis zu Bildern im Comic-Stil, deren Kunstfertigkeit nur von den Aussparungen für Fingerabdruck-Sensor und Kamera konterkariert wird.  

PipeCat

Dominiert wird die Auswahl der Motive von einem Bedürfnis nach Unverbindlichkeit und Harmonie, das erdrückend ist. Können wir das als Kommentar über die chinesische Kultur interpretieren? Da ist kein Bild des Genossen Mao, keine Flagge von Hongkong, kein Regenbogen,  kein Bibelvers, kein Paar nackte Brüste, ja nicht einmal ein ultrasüsses Karnickel im Domina-Outfit zu sehen. Eine einzige Sure des Koran fand ich.

Sure

Ebenfalls nur mit einer einzigen Hülle vertreten sind die grossen Franchises, die in der westlichen Pop-Kultur so präsent sind. Unsere geliebten Superhelden mit ihren schwellenden Oberarmen, seien sie von Marvel oder DC, die Schiffe der Sternenflotte, die Jedis mit ihren Laserschwertern sind in dieser Rubrik von Joom.com einfach fast nicht vorhanden. Das soll vermutlich rechtlichen Schwierigkeiten mit den Konzernen dahinter vorbeugen, die allgemein ja nicht als kuschelig gelten. 

2859

Deutlich eingeschränkt wird die Gültigkeit dieser Beobachtungen allerdings davon, dass ich nur nach einem einzigen Handy-Modell gesucht habe, dem Sony XA2. Mit einem Samsung oder Huawei als Ausgangspunkt könnte das Ergebnis also ganz anders sein. 

Am Ende hatte ich als tiefreligiöser Mensch die Auswahl auf eine Hülle mit der Eule der Athena und eine mit einer Darstellung von Santa Muerte eingeschränkt. Jetzt muss ich mich nur noch für eine davon entscheiden. 

28612862

Fröhliche Weihnachten, Pineas!

Der Fussel im Nabel der Welt

Abd-Allah verpasste meinem Eurozentrismus einen üblen Tiefschlag. Ganz naiv nämlich erklärte er, vor seiner Flucht aus Syrien Berlin und Rom nicht gekannt zu haben. 

Das war jetzt nicht schmeichelhaft, schliesslich ist Europa der Mittelpunkt der Welt und kulturell und technologisch weiter fortgeschritten als jede andere Gegend. Sollte es anderswo, sagen wir in China modernere Technologien geben, sind das nur Spielereien, die kein Mensch braucht. 

Und es ist ja wohl ganz klar, dass z. B. die syrische Kultur  der unseren kellertief unterlegen ist. Da braucht man sich nur ihre Malerei anzusehen und den Zustand der Städte. Dass der Koran die Malerei quasi verbietet und kein Land nach ein paar Jahren Bürgerkrieg besonders fit aussieht, steht hier nicht zur Debatte. 

Für die Minderwertigkeit ihrer Literatur spricht, dass keiner von uns ihre Schriftsteller kennt. Das liegt nicht etwa daran, dass sie arabisch schreiben und keiner von uns diese Sprache beherrscht. Denn wären sie nämlich wirklich bedeutend, so würden sie ihre Texte schliesslich selbstverständlich in Englisch oder auch gleich in Deutsch verfassen. 

Mal abgesehen davon weiss in Europa ja jeder, dass die Flüchtlinge 2015 nur deshalb in solchen Scharen kamen, weil im Idliber Wochenblatt auf der vorletzten Seite über der Anzeige vom Metzger Al-Hamsa ein Bericht über die Sozialhilfe in Frankreich und das deutsche Hartz IV erschien. Jawohl!