Wlan-Kabel im Lieferumfang nicht enthalten

Der verschwundene Kater übrigens schloss sich tatsächlich einer vaganten Katzenfamilie an. Sie besteht aus einer allein erziehenden Mutter mit zwei Kindern, die halb so gross sind wie er. Innerhalb von fünf Tagen hatte er alles vergessen, was er in den sieben davon gelernt hatte.

Paula entdeckte ihn abends, während sie im Dunkel nach dem Zahnlückigen spähte. An der Installation der Überwachungskamera waren wir gescheitert, weil wir uns nicht über die Position einigen konnten, so wenig wie über irgendwas sonst.

Sie wollte sie auch zuerst anschrauben und dann einstellen, ein Vorgang, der ein 5 m langes LAN-Kabel erforderte, ich erst einstellen, dann anschrauben. Diese Lösung scheint mir auch im Nachhinein noch die bessere, weil die Schrauben nur für die Einmal-Verwendung vorgesehen sind. Mit dem wlan lässt sich die Kamera erst nach diesem Konfigurations-Vorgang verbinden.

7links

IMG_20170917_142255

Überforderter Pfleger (Overwhelmed Caregiver): Er sammelt meist passiv Tiere an, zunächst in einer beherrschbaren Anzahl. Zumeist handelt es sich um Menschen, die durch persönliche Probleme wie Verlust des Arbeitsplatzes oder des Lebenspartners oder Gesundheitsprobleme anfangen Tiere anzusammeln, die sie als Familienmitglieder betrachten.

Sie tendieren zu psychischen Störungen der Achse 1 nach dem Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (DSM-IV). Der übertriebene Pfleger ist zumeist in der Lage, die beginnende Überforderung und die daraus resultierenden Probleme zu erkennen. Die Probleme werden eher bagatellisiert als ignoriert. Er ist meist sozial isoliert und lebt zurückgezogen. Gegenüber Behörden ist er meist einsichtig und kooperativ.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tierhortung

Vögeln?

„Kennst Du jemand, der sich gut mit vögeln auskennt?“

Wie antwortet man auf eine Frage wie diese? Und welche Antwort führt nicht zu einem Konflikt, der in Ausmass und Art selbst das Niveau unterschreitet, das ich mich in meiner Beziehung zu Paula immer noch zu erhalten bemühe.

Schliesslich ergäbe sich ja doch stets im nächsten Schritt die Frage, woher ich weiss, dass Sara angeblich einen Golfball durch einen Gartenschlauch saugen kann. Es gebricht mir da tatsächlich auch an persönlicher Expertise; diese Information stammt nämlich von Herrn Ambros, der auch mit seinen eigenen Fähigkeiten und Erfahrungen in dieser Richtung angibt. Das muss einem aber natürlich nicht geglaubt werden.

„Ich habe nämlich Vögel vom Dachboden gehört und die Klappe geöffnet.“

Wie beruhigend war diese Information, ergab sich doch hier Konfliktpotential allein aus der später noch korrekt zu verschliessenden Klappe, die jetzt recht gewiss nur von zwei Stahlfedern gehalten und mit einer handgeschmiedeten Klapp-Treppe beschwert in einer 80% geschlossenen Position über den Köpfen von Menschen und Katzen schwebt.

„Da sind drei Vogeljunge heruntergefallen. Ich konnte sie noch fangen, bevor „Katze Nr. 10“ sie erwischt hat.“

Die Szene konnte ich mir gut vorstellen. Katze Nr. 10 ist eine verwachsene kleine Person, die ihre körperlichen Defizite durch Engagement ausgleicht, und die viel Persönlichkeit hat.

„Jetzt sitzen sie im Katzentransporter. Aber ich kann mich natürlich nicht auch noch um die kümmern. Ich hab ja noch „Katze Nr. 11“.

Die erholt sich gerade von einer gepflegten Toxoplasmose mit Myotis und muss ein paar Mal am Tag dazu bewegt werden, etwas zu essen. Ebenfalls ein ungefährliches Thema; ich hätte dieses Grundes jedoch nicht bedurft, um so gar keine Lust zu haben, noch drei weitere Viecher zu füttern.

Um uns nun dieser Vögel zu entledigen, versorgten wir sie später bei der Wildvogel-Aufnahmestelle des Deutschen Naturschutzbundes. Die kennen sich mit Sperlingen, denn als solche entpuppten sie sich, aus, hatten auch gerade schon dreissig da, dazu Meisen, Eichelhäher und allerlei anderes gefiedertes Spielzeug für Katze Nr. 10, die wir allerdings vorsichtshalber nicht mitgenommen hatten.

 

No Drama

Paula beschloss zwecks Rückführung von Katze Nr. 3 einen Anwalt zu beauftragen. Vorsichtig versuchte ich, sie von etwas abzuhalten, das nicht nur potentiell Geld kosten würde. Aber sie ist einmal mehr im Gerechter-Krieg-Modus, eine übergewichtige Laura Hollis ohne alle Eigenschaften, die Carmilla und Danny an der schätzen.

Zum Ausgleich beurteilt Paula Menschen jetzt nur danach, wie und ob sie ihr Projekt unterstützen. Das wird kein gutes Ende nehmen. Ich weiss es. Ich habe in dieser Beziehung schon mehrere Jihads mitgemacht. Keiner ging gut aus.

Entsprechend gelassen liess ich auch ihren Vortrag über mich ergehen, aus dem Leben gehen zu wollen, wenn ihre Katzen erst einmal weg sind. Die jüngste von ihnen ist gerade mal 14 Wochen alt und hat eine voraussichtliche Lebenserwartung von 20 Jahren. Er ist einer von vielen, vielen Katzen, die uns im Lauf der Zeit zugelaufen sind.

Sollte diese Serie jemals abreissen, hält das örtliche Tierheim stets eine umfangreiche Auswahl potentieller felider Lebenspartner vorrätig. Ihre Zahl ist Frucht eines ungezügelten Fortpflanzungstriebes auf der Seite der Katzen und eines Verantwortungsdefizits bei ihren Besitzern und unterminiert die Möglichkeiten, die sie an dieser Stelle für einen dramatischen Auftritt hatte.

Die lauwarme Sofie

Die Eisheiligen nehmen sich dieses Jahr frei.

Denn der mit ihrem Namen verbundene Kälteeinbruch entfällt. Gewiss ist das die Folge des mangelnden Glaubens, den die Protestanten, Sikhs, Jeziden, Drusen, Muslime, Juden, Agnostiker, Buddhisten, Hindus, Alt-Katholiken, Unitarier und Orthodoxe an sie haben.

Offensichtlich hat die Zahl der Gläubigen die kritische Menge unterschritten, die ein Heiliger für seine Arbeit benötigt. Das aber heisst für mich, dass ich schon vor einer Woche Bohnen, Erbsen, Zucchini und Möhren hätte setzen können.

Jetzt ist es zu spät, denn eine streunende Katze ist mit ihren Jungen in den Schuppen mit dem Werkzeug eingezogen, das ich dafür brauche.

Da warens nur noch sieben

DSC_0077

Drei Tage suchte ich den Kater, abend für abend sprach ich mit Nachbarn und sah in Schuppen und Scheunen nach. Samstag Abend traf ich dann eine Nachbarin, die unter Vorlage eines Fotos die Bekanntschaft mit ihm belegen konnte und mir von seinem verkehrsbedingtes Ableben berichtete. Ich nahm es mit einer Fassung, die nicht nur Aussenstehenden gefühllos und roh erscheinen muss. Gerne intellektualisiere ich dieses Defizit mal mit der meiner Erleichterung, überhaupt Informationen über seinen Verbleib bekommen zu haben, mal damit, dass dieses Tier auf meine Anwesenheit stets damit reagierte, dass es sich umgehend entfernte.

In Wirklichkeit bin ich nicht nur im Sternzeichen Soziopath, sondern auch durch das jahrelange Kommen und Gehen von Katzen recht abgestumpft. Allein Freund der Kater ist mir dauerhaft verbunden und wird mir deswegen auch fehlen, wenn er denn irgendwann stirbt, wird mir vor allem aber fehlen, weil ich dann allein bin. Doch jede Katze, die nicht mehr da ist, reduziert unsere Kosten und verkleinert die Deckungslücke zwischen dem, was wir uns leisten können, und dem, was wir leisten müssen, weil wir sie haben.

In diesem Zusammenhang muss ich Kritik an den Rentenberatern üben, mit denen wir sprachen, bevor Paula ihren Antrag stellte. Zu den Fragen nach Versicherungsverlauf und Krankheiten hätte ich mir im Nachhinein die gewünscht, ob wir unser Haus denn schon verkauft hätten. Denn man muss es sich schon leisten können, die Bearbeitung des Antrages, seine Ablehnung und die Beurteilung des Widerspruchs abwarten zu können.

Und allein der erste Teil dieser Prozedur dauert gesetzlich geregelt mindestens sieben Monate, eine Vorgabe, die die Mitarbeiter der Rentenversicherung Bund in ihrer Bereitschaft zur Pflichtübererfüllung gerne und reichlich überschreiten. Die Ablehnung dieses Antrages ist quasi obligatorisch, sofern beim Antragsteller noch die bescheidensten Vitalzeichen festzustellen sind, was durch seine Fähigkeit, einen Rentenantrag zu stellen, de facto bewiesen ist.

So bleibt die Frührente praktisch ein Angebot für jene, die sie nicht brauchen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, und für Paula reine Theorie. Die Erfahrung spricht dafür, dass ich dafür der Sündenbock sein werde. Das gilt auch für die absehbar-bescheidenen Leistungen der Federal Agency of Labor, die sie zum Beratungsgespräch gebeten hat.