Trau, Schau, Bau!

Frohe Stunden verbrachte ich in der Warteschleife einer Baumarkt-Kette mit dem Werbeslogan “Trau! Schau! Bau!”, unterbrochen von heiteren Wortwechsel mit der die Telefonzentrale bedienenden Mitarbeiterin, die all meine Daten in einem Formular erfasste, bevor sie mich wieder in die Warteschleife stellte.

Jede Fahrt mit diesem Karussell begann mit dem Hinweis auf die Internet-Seite von einer Konserve. “Willst Du wissen, ob Dein Ventilator lieferbar ist? Auf www.traubaumarkt.de findest Du die Antwort.” und wurde mit einem weiteren Hinweis unterbrochen: “Möchtest Du wissen, wann Deine Bestellung kommt? Auf www.traubaumarkt.de findest Du die Antwort.”

Ich weiss zufällig, dass die Umsätze, die auf www.traubaumarkt.de gemacht werden, über die Postleitzahl dem entsprechenden Markt zugeordnet werden. Das ist ungefähr die Lösung, die etwa den Zeitungen vorschwebt, die auch gerne einmal bezahlt werden würden, wenn ein potentieller Kunde die Nachrichten bei Google liest.

Was passiert, wenn der Online-Umsatz den stationären übertrifft, weiss ich nicht. Werden Baumärkte dann kleiner, Abhollager mit bescheidenem Sortiment, von Franchise-Partnern geführt? Alles ist möglich. Das Leben ist ungemein interessant in diesen Tagen im Handel.

http://www.insightdiy.co.uk/news/amazon-front-runner-to-acquire-closing-homebase-stores/6396.htm

 

Werbeanzeigen

Volkshochschüler aller Länder vereinigt Euch!

„Volkshochschüler aller Länder vereinigt Euch!“ weiterlesen