Schiffe und Flugzeuge aus Papier

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:10_DM_Serie3_Rueckseite.jpg

Es hat die Bundesmarine ein Segelschulschiff nicht (mehr), um damit Geldnoten zu verzieren, sondern um ihre Offiziere auszubilden.

Warum es aber für einen Offizier, der auf einer von Dampfturbinen angetriebenen Fregatte für den Raketenwerfer oder die Radar-Anlage verantwortlich sein soll, notwendig ist, zu wissen, welche Segel bei welchem Wind zu setzen sind, bleibt ungewiss.

Das ist ein wenig so, als unterwiese man einen zukünftigen Ingenieur nicht in der Technik der Verbrennungsmotore, hätte er nicht vorher ein halbes Jahr damit verbracht, als Heizer Kohlen in eine Dampfmaschine zu schaufeln.

Tatsächlich hat die Bundesmarine ein Segelschulschiff, weil die Nazi-Marine mehrere hatte, und die, weil es bei der Kriegsmarine der ersten Republik genauso war und davor bei der Kaiserlichen Marine auch. Und selbst damals war das eigentlich schon überholt gewesen, denn diese Burschen dienten ja später auch nur auf Dampfschiffen.

Es würde also nach meiner laienhaften Meinung Sinn machen, eine angejahrte Fregatte etwa des Typs F122 als Schulschiff zu recyceln. Diese Schiffe sind eh nur mit wenig Gewinn zu verkaufen. Es gibt ja auch immer weniger Länder, in die die Bundesrepublik Waffen liefern kann.

Ähnlich hirnlos wird nach meiner Ansicht die Diskussion über das neue Kampfflugzeug geführt. Wie gelegentlich erwähnt bin ich Laie. Jedoch scheint mir der Ausgang des letzten Luftkampfes zwischen Indien und Pakistan, bei dem eine auf dem Papier veraltete Mig21 eine modernere F16 abschoss, eine andere Lösung nahezulegen.

Nimmt man dazu den Preis einer F18 oder F35, ist die Zahl von Flugzeugen drastisch limitiert, die sich ein Staat wie Grossbritannien oder Deutschland leisten kann. In der Theorie kann ein solches Flugzeug dann zwar vielfältig eingesetzt werden oder auch ein halbes Dutzend gegnerischer Flugzeuge eines speziellen Typs abschiessen. Aber was nutzt das, wenn ein Feind eine enorme Zahl günstiger Maschinen wie die Chengdu J7 einsetzen kann?

Die Idee, die F35 für alles und jedes einzusetzen, kam wohl erst nach einem entsetzten Blick auf die Kosten. Was soviel Geld verschlingt, muss notwendig einen extremen Nutzen bringen. Das Flugzeug dem anzupassen, kostete weitere extreme Summen. Sucht jemand eine geistige Sackgasse? Da ist eine in HD und Dolby Surround.

Sinnvoller wäre es also vielleicht ein günstigeres und zuverlässiges Flugzeug zu entwickeln und mehr Geld in die Ausbildung der Piloten zu stecken, die es fliegen sollen. Denn wenn es Hart auf Hart kommt, zählt der auch viel. Da wäre es gut, er hätte sein Flugzeug nicht nur am PC geflogen.  

Meerschweinchen-Fell als Schamhaar-Toupet

Was ist aus der guten, alten Tradition gewisser Organisationen geworden, bei der Vermittlung neuer Kandidaten eine Provision zu zahlen? Offerieren die Franziskaner, die Fremdenlegion, die Bundesmarine einen Bonus, wenn ich ihnen jemanden liefere?

Ich bedachte dieses Thema, während einer der jungen Pizzafahrer mir die Überraschung ausdrückte, die er empfand, als er feststellte, dass seine neue Herzensdame, eine 17-jährige mit dem Namen Nyota, ihre Zeit jetzt dazwischen teilt, ihm von der Couch Anweisungen zu geben und sein Geld in beunruhigender Geschwindigkeit auszugeben.

Gerne bestätigte ich ihm, dass dies nun seine Zukunft sei. Wie gerne hätte ich ihm an dieser Stelle eine alternative Lebensplanung dargestellt, in der das braune Habit, das weisse Käpi oder der Hafen von Djibouti vorkommen, bezahlte mich nur jemand dafür.

Ich bin fett, ich bin alt, ich bin antisozial, aber vor allem bin ich Verkäufer. Mir das vorzuwerfen, wäre wie einen Hai für seine Ernährungsgepflogenheiten zu kritisieren. Oder einer anderen jungen Dame, die mir vor kurzem begegnete, ihre Aufmerksamkeitsspanne vorzuwerfen.

Sie heisst Charlotte-Auguste-Viktoria-Luise, weiss von der Luise aber nichts, weil schon bei Viktoria ihr Interesse erlahmt ist. Ich unterstelle ihrem Freund automatisch Ejaculatio Praecox, weil er sonst nie zum Ziel käme, bevor sie ihr Smartphone wieder zur Hand nähme.

Er war auch ein ziemlich kurz geratener, ja, regelrecht mickriger Geselle, der irgendwelche speziellen Spezialaufgaben beim örtlichen Datsun-Werk erledigte. Wer ein mit Meerschweinchen-Fell bezogenes Lenkrad in seinem goldfarben lackierten redi-Go! oder seinen 1,1 L-3 Zylinder-Motor ab Werk mit einem verchromten Triple-Auspuff versehen will, landet automatisch bei seiner Abteilung.

Ist er dabei so zuverlässig wie bei der Abnahme der beiden Kätzchen, die seine Freundin sich bei uns ausgesucht hatte, habe ich einige Bedenken.