Doch warum sitzt eine Firma, die dafür verantwortlich ist, wie Pariser Designermode oder urbane Sportswear in Berlin-Mitte inszeniert wird, überhaupt hier, im mittelfränkischen Niemandsland? Ganz einfach: Wolfarth ist hier aufgewachsen, mittlere Reife, Lehre zum Groß- und Einzelhandelskaufmann, Baustoffabteilung. Mit 21 wird er Abteilungsleiter, fünf Jahre später Geschäftsstellenleiter einer Handwerkervereinigung. Als die Citibank jemanden für die deutschlandweite Wartung ihrer Niederlassungen sucht, macht er sich im Dezember 1999 vom heimischen Arbeitszimmer aus selbstständig.

https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2019/provinz/shops-made-in-endsee?utm_source=pocket-newtab

Bei der Illinois Electro Door wäre er mit diesen Voraussetzungen nichts geworden. Da herrschte die gute, die alte, die amerikanische Ordnung. Wer Highschool-Abschluss hat, fährt Gabelstapler, für den Schreibtisch braucht es eine College-Ausbildung, zum Abteilungsleiter befähigt der Universitätsabschluss und zum Chef allein die Abstammung von einem, der tüchtiger war oder doch wenigstens zur rechten Zeit am rechten Ort. 

Allein die Technischen Kundenbetreuer sind in diesem Kartenspiel die Joker, tragen die Narrenkappen und haben die unkonventionelle Ausbildung aus abgebrochenem Studium, Militärdienst, verschiedenen Jobs, die sich nur durch den Filter ihrer Tätigkeit ergänzen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s