Ich kleiner Masochist aber auch

Verbrachte ich meine Zeit lieber beim Zahnarzt oder beim Steuerberater? Eine schwierige Frage. Denn der eine schraubte anderthalb Stunden lang meine alte Brücke raus und ein Provisorium rein; um zum anderen zu kommen, musste ich mich eine Stunde mit einer extrem wütenden Paula in ein Auto sperren.

Aus Melamin war die Platte des Konferenztisches, der die menschliche Geschicklichkeit die Anmutung von Holz des Bodhi-Baumes verliehen hatte. Hier wurde Anwalt und Steuerberaterin manche Erleuchtung zuteil. Es gibt zwei Renten? Oha! Der Finanzbeamte ist nicht in der Lage zu erklären, zu welcher dieser Renten ihm ein Bescheid vorliegt? Höchst sonderbar! Die Kunden finden es ganz normal, dass sie die Kirchensteuer einmal im Jahr entrichten müssen und nicht monatlich? Erstaunlich!

Wir stehen immer noch bei 1.400 Euro Nachzahlung für die Jahre 2012 bis 2017 mit der Aussicht  auf eine saftige Nachzahlung für 2018. Paula hofft noch, dass die in den fünf Jahren auf die Lohnersatzleistungen (Krankengeld, Arbeitslosengeld, Übergangsgeld) entrichteten Steuern damit verrechnet werden.

Einiges spricht für den Zahnarzt als angenehmeren Zeitvertreib. Zwar musste ich die ganze Zeit sein Odeur aushalten, aber danach konnte ich in die Schänke gleich gegenüber gehen, wo LaJoven (https://thepineasdiaries.wordpress.com/2018/07/20/das-geheimhaeusel-und-die-erfindung-der-erotik/) gerade kellnert. Nach dem Steuerberater-Anwalt-Termin musste ich eine Stunde lang mit einer noch wütenderen Paula nach Hause fahren.

IMG_20181017_150906

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s