Ein Isik für Dein Leben

Star Trek: Discovery beantwortete die Frage, wer denn in der Sternenförderation unterm Sofa wischt, nur teilweise. Immerhin erlaubt uns die Serie einen Blick auf Ecken der Galaxie, wo ein wenig rauer und ungezwungener zugeht.

Michael Burnham, Captain Philippa Georgiou, Saru, Paul Stamets, Hugh Culber und Sylvia Tilly sind Marine-Offiziere von der gewohnten Art, verantwortungsbewusst, qualifiziert und immer korrekt gekleidet. Sie haben vielleicht ein wenig mehr Ecken und Kanten als Picard und seine Gesellen, kaum mehr allerdings als Janeway und die Besatzung der ‘Voyager’, halten insgesamt aber die Standards ein, die ursprünglich vermutlich die britische Royal Navy gesetzt hat.

Vaulting Ambition

Mit den terranischen Kollegen können sie nicht so natürlich nicht mithalten. Captain Lorca ist ein ausgemachter Schurke, dem seiner Mitmenschen Leben keinen Isik wert ist. Die Imperatrix Philippa Georgiou Augusta, Mutter des Vaterlandes, Herrscherin von Vulcan, Herrin von Qo’noS, Königin von Andor, ist in dieser Beziehung (und mindestens einer anderen) auch kein Kind von Traurigkeit.

Allein Admiral Cornwell von der Föderation hat an ganz schlechten Tagen die entsprechende Niedertracht. Sie begründet sie aber mit dem höheren Interesse, ganz Führungskraft von Nebenan eben. Ob sich die Autoren den Nachnamen von Kadett Tilly von Grafen und Marschall borgten, bleibt ungewiss.

Mit der Idee eines Multiversum-umspannenden Myocel-Netzwerkes muss ich mich allerdings noch anfreunden. Mit Weltraumwalen auch. Immerhin ist der gute, alte Harry Mudd schon im Geschäft, ein Vertreter jener bodenständigen Kreativität, für die auch die Zukunft einen Strafgesetzdatenspeicher bereit hält, den Nachfolger des Strafgesetzbuches.

 

Danke!

Manche Dinge nehmen wir als gegeben an. IBAN zum Beispiel ist inzwischen so fest in unserem Bewusstsein verdrahtet, dass wir uns eine obskure Vergangenheit ohne nicht einmal vorstellen können. Höchstens, dass wir den Wilden jenseits des Zaunes, in Russland etwa oder auf den Philippinen oder in Lankhmar, zutrauen, Geld auf andere Weise von einem Konto zum anderen zu befördern.

Und da konfrontiert mich dann eine ältere Dame mit ihrem Versuch, Geld aus dem Königreich der Schweden nach Luxemburg zu transferieren. Unklar ist mir, welchen Browser bzw. welche App sie verwendet. Es könnte sich also um den Netscape Navigator ebenso handeln wie um eine App für mobile Betriebssystem S60 von Nokia.

Von mir mit IBAN und BIC versehen konfrontiert sie ihr online-banking dann erst einmal mit der Frage, ob das Empfänger-Konto im Bankgirot- oder im Plusgirot-System ist. Wie ich inzwischen gelernt habe, ist Plusgirot so etwas ähnliches wie das alte Postgiro in Deutschland und längst Teil von Bankgirot. Die Eingabe eines IBAN war gar nicht vorgesehen, aber dafür die einer Konto-Nummer.

Es bedurfte der vereinigten Kräfte von Service und Buchhaltung, um eine zu produzieren. Sie erwies sich als falsch – oder war wenigstens mit diesem online-banking nicht kompatibel. Auf einer alten Rechnung fand ich noch die Nummer eines anderen Kontos, das wir vor einigen Jahren gelegentlich benutzt haben.

Damit konnte sie nun eine Überweisung vornehmen, jedoch in der Währung des Königreiches, der Schwedenkrone. Jawohl, in der Heimat von Martin Beck, der Grumpy Cat des Kriminalromanes, und The Girl with the Dragon Tattoo, verwendet man statt des Euros noch Kronen.

Danke für diese Erweiterung meines Horizontes. Es war wieder einmal nötig.

Und im Übrigen bin ich der Ansicht, dass die Romane von David Lagercrantz nicht kanonisch sind.

Die feinen Unterschiede

So macht’s der Herr Trump:

Trump’s to-do list in Britain is both short and important. After congratulating Britain on spending 2 percent — or close to 2 percent — of its GDP on defense, he should tell May that he will move heaven and earth to conclude a free trade agreement with Britain by the time it formally exits the EU, at the end of March 2019 — but that he can do this only if Britain isn’t bound by an EU rulebook.

http://www.foxnews.com/opinion/2018/07/12/for-trump-it-looks-like-bad-time-to-arrive-in-britain-actually-its-ideal-heres-why.html

Es liegt auf der Hand, dass Grossbritannien nur dann einen Handelsvertrag mit den USA schliessen kann, wenn dieses Land nicht mehr zur EU gehört. Sonst gelten ja die zwischen der EU und den USA geschlossenen Verträge.

Und so übertreibt die russische Propaganda die Rolle Putins beim Wiederaufbau Syriens durch die Chinesen:

Als der russische Präsident Wladimir Putin diplomatische Bemühungen für die Stabilisierung Syriens und des Nahen Ostens forderte, reagierte Peking auf diesen Aufruf mit ehrgeizigen Wiederaufbauplänen.

Unternehmen aus China stehen angeblich Schlange, um Aufträge für den Wiederaufbau ganzer Städte und Dörfer, Straßen, Brücken, Schulen, Krankenhäuser und Kommunikationsnetze zu erhalten, die durch den fast siebenjährigen Krieg zerstört wurden.

Die Vereinten Nationen schätzen die Kriegsschäden an der Infrastruktur Syriens auf mindestens 250 Milliarden Dollar. China könnte der ideale Partner für den Wiederaufbau des Landes sein.

https://deutsch.rt.com/international/70778-pax-sinica-chinas-rolle-im-syrischen-friedensprozess/

Dass aber chinesische Vertriebler mit dem gepackten Muster-Koffer in der Hand auf dem Flughafen sitzen, um die Syrer mit ihren Angeboten zu bombardieren wie die Russen nicht mit Bomben, hat jeder schon erwartet.

Die westlichen Nationen würden auch gerne mittun, warten aber darauf, dass El Presidente vor Verzweifelung darüber, dass sie ihn nicht lieben, zurücktritt. Das ist die Stelle, wo der Warteraum das Abstellgleis ist.

 

Der 4/4 Takt der Mechatronik

Ich glaube, der Kleine Bruder hat eine wichtige Lektion für sein Metier als Kfz-Mechatroniker schon gelernt. Denn er widmete mehr Zeit der Beruhigung meiner Nerven als dem Zustand von La Mosca, der viergetakteten.

Deren Peilstab zeigte nämlich nach einem Tag der Ruhe tatsächlich den gewünschten Ölstand an. Er musste also nur die Ölablassschraube mit meiner Wasserpumpenzange etwas stärker fest drehen und mich hinlänglich ermutigen, den Boliden zu starten.

Der sprang darauf und mit ein wenig Gas sogar an und tut nun, was er immer tat und damit fast, was er tun sollte.

Ich fasse also zusammen, dass ich in der Lage bin, einen Ölwechsel durchzuführen. Hierfür benötige ich:

  1. Die Wasserpumpenzange meines Vertrauens, die mit dem grau-orangenen Griff
  2. Eine Gummi-Dichtung für die Ölablassschraube – eine habe ich noch auf Vorrat
  3. u. u. einen neuen Ölfilter für ca 10 Ecu comme cette:

https://www.roller.com/oelfilter-piaggio-4-takt-50ccm-m01-m05-c25-4016050.html

  1. einen Liter handelsüblichen Öles, z. B. dieses: https://www.obi.de/oele-additive/high-star-4t-sae-10w-40-motorradoel-1-l/p/1350289

Die Vorgehensweise ist wie folgt:

Oelablasschraube

  1. Ablassschraube öffnen
  2. Dichtung ersetzen
  3. Dose unter den Ablauf stellen, weil mir spätestens dann einfällt, dass die Suppe ja irgendwo hin muss
  4. Peilstab heraus ziehen
  5. warten, bis das Öl aufhört, heraus zu fliessen, Roller ggf. ein wenig nach rechts kippen
  6. Sieb sauber wischen oder ersetzen
  7. Ablasschraube wieder festdrehen
  8. Öl da einfüllen, wo sonst der Peilstab sitzt
  9. warten
  10. Ölstand prüfen
  11. wenn ok, Peilstab wieder festschrauben

Peilstab

Postcards from Brazil

Nie hatte ich eine hohe Meinung von Ronald Schill. Politisch nicht und menschlich schon gar nicht. Dazu hätte er sich noch nicht einmal in einer Show entblättern müssen, die ich zu sehen ich mich weigerte.

Wenn sich jemand in einer Fernsehsendung auszieht, die ich nicht sehen will, dann doch bitte jemand, der deutlich jünger ist. Das kann auch gerne eine Person ohne y-Chromosom sein.

Jetzt aber konfrontiert mich dieser Hallodri mit einem beneidenswerten Lebensstil, der mir zu allem Überfluss auch unzugänglich ist:

Irgendwann ist Rente

Und wieder wird mir klar, dass ich, um ein Leben zu führen wie es mir gefällt, die Person sein müsste, die mir gefällt. Also jemand anderes.

Saved by the App

Mit einer gewissen Übung überwand ich die den Problemen an meinem Vehikel folgende Panik-Attacke. Hilfreich war da, 2018 setzen wir ja bei psychischen Problemen gerne einmal auf Technologie, die App der Strassenverkehrsbetriebe.

Es ist in gewisser Weise sehr beruhigend, wenn man nachts um zwei auf das Display seines Mobiltelefones schaut und sieht, dass man um 7:21 Uhr mit dem Bus fahren kann, dass man nicht gestrandet ist, dass man Arbeitsstätte und Lebensmittel-Discounter erreichen kann.

Dieses alternative Beförderungs-Konzept muss noch in einigen Kleinigkeiten optimiert werden. Aber es funktioniert… wenn man bereit ist, zweimal am Tag etwa zwei Kilometer zu Fuss zurück zu legen.

Diese Entfernung hat mich überrascht. Ich hatte sie geringer eingeschätzt, bis eine andere, gesundheitsorientierte App meines Telefones mich darüber informierte. Ich fühlte mich daraufhin sofort verpflichtet, mir abends einen jener türkischen Wraps voller Salat zu holen.

Ich fühlte mich auch dazu verpflichtet, dieses Ergebnis zu posten, als interessiere es jemanden ausser mir. Immerhin sind dafür ja wohl die kostenlosen 50 MB wlan im Bus gedacht. Ich bekam dann postwendend, also schnell und per Whatsapp, die Häme des Kleinen Bruders und des Herrn Ambros. Ich hatte von ihnen nichts anderes erwartet.

Screenshot_20180626-180307

Planlos schrauben

Ich habe noch nicht verstanden, was ich gestern abend getan habe. Im Ergebnis aber gehe ich davon aus, dass der Motor meines Rollers jetzt hin ist. Das ist das Ergebnis weniger einer Verkettung widriger Umstände als meiner Unfähigkeit, dazu zu lernen.

Ich sollte von manchen Dingen Abstand halten, etwa von der Ölablassschraube, mich weigern, irgendwas an solchen Fahrzeugen zu tun. Vor allem aber sollte ich die Wünsche anderer Menschen ignorieren.

Das ist natürlich schwierig, wenn Paula mir vorjammert, dass das Auto ruckt und ich doch bitteschön mal zusehen soll, dass La Mosca, die viergetaktete, wieder läuft, damit sie mich nicht zur Arbeit und zurück befördern muss.

Na, wenn die raus kriegt, was ich getan habe, wird sie auch nicht glücklich sein. Ich habe schon einmal die App der Strassenverkehrsbetriebe installiert.