Das Dreieck als Basis des parkenden Rollers

Als die gravierendsten Probleme nach dem Unfall identifizierte ich an meinem Roller hinten ein Schwinden der Bremskraft und in der Mitte einen Mangel an Standfestigkeit.

Mein Versuch, den Roller nur mit Muskelkraft und Bremshebel vor dem Untergang zu retten, hatte den Nippel am Zuggegenhalter fast abgerissen. Gleichzeitig war der Halter, an dem der Hauptständer befestigt ist, schief gezogen worden. Die genaue Abfolge der Ereignisse ist mir allerdings immer noch nicht klar.

Im ersten Schritt ersetzte ich den Bremszug. Die Fähigkeit, im Falle eines Falles, an einer Kreuzung vielleicht und hinter einem Auto, anhalten zu können, schien mir recht wichtig. Auch wenn ich mit 50 km/h einen Berg hinunter fahre, könnte sie nützlich sein, ihr Fehlen dann auch von den Gendarmen kritisiert werden.

Nachdem ich die Investitition von 20,78 Ecu mental verarbeitet hatte, wandte ich mich dem Ständer zu. Es wäre mir nämlich auch unangenehm, stürzte das Vehikel um und fiele vielleicht gar auf das Auto einer Kollegin, gar einer jener selbstbewussten und gewaltbereiten Frauen, von denen es hier einige gibt.

Ich ergänzte die Ausstattung daher um eine gebrauchten Buzzetti-Seitenständer. Er tut, was er soll, und das mit einer Kraft, die mich an seiner CE-Konformität ebenso zweifeln lässt wie an meinen Wunsch, mit meinen Fingern in seinem Weg zu sein.

Ich muss jetzt noch den Bewegungsablauf anpassen, jene Gewohnheit, mit der ich seit 8 Jahren bei drei verschiedenen Rollern einen Hauptständer nach unten gedrückt habe, wenn ich mein Fahrzeug geparkt habe.  

Beide Ständer-Systeme nutzen übrigens das Dreieck als Basis. Im einen Fall ruht der Roller auf den beiden Zinken des Hauptständers und dem Vorderrad, im anderen auf den beiden Rädern und dem Seitenständer.

Staender.gif

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s