Wer nennt denn seinen Gaul „Plötze“?

IMG_20170614_100943

Das ist Gänseblümchen von der scimagischen Gesellschaft” So beginnt eine werbende email aus dem fernen China. Das Produkt ist uninteressant, da Yoyodyne es schon in gleicher Qualität und zu günstigerem Preis bezieht. Die mail wirft aber die Frage auf, wer den Google-Übersetzer Mandarin-Deutsch programmiert hat. Besonders verdächtig scheint mir hier ein Pole namens Andrej Sapkowski.

Ich habe seine Bücher um Geralt von Rivien gelesen. Da ignoriert dieser Geselle doch alle Regeln, die man im Unterricht für kreatives Schreiben lernt, klaubt sich die Namen von Figuren und Orten aus allerhand europäischen Sprachen zusammen und pfeift auf alle Regeln und Vorbilder. Und überhaupt – seine Sprache! Das ist ja regelrecht Umgangssprache. Da nennt der Held seinen Zossen dann doch wirklich „Plötze“, und sein Begleiter, ein Herr Julian Rittersporn, äussert sich kritisch über Religion und Frauen.

Hier ein besonders verabscheuenswertes Beispiel: 

Screenshot_2017-06-12-22-23-19

In diesem Jahr habe ich noch nichts Besseres gelesen als das. Die Welt, die Herr Sapkowski da entwirft, ist schlüssig, schon weil sie so voller unangenehmer Gesellen ist. Einige von ihnen sind sogar, was die Menschen Monster nennen. Der Rest der Monster sind Menschen. Die 12,99, die ich dafür ganz legal nicht bezahlt habe, haben sich auf jeden Fall gelohnt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Plötze

http://hexer.wikia.com/wiki/Geralt_von_Riva

http://www.buffed.de/The-Witcher-Spiel-38484/News/Netflix-produziert-Serie-1228135/

http://www.szscimagic.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s