Du, das macht mich echt voll betroffen

Betroffen sahen die Gefährten sovieler meiner Jahre aus, als der Tzar ihnen seine Strategie darlegte, die vor allem aus einem Mangel an Strategie bestand. Betroffen waren sie allerdings vor allem, weil seine Ideen zur Kostensenkung nicht ihre Entlassung beinhaltete. Denn allesamt hatten sie schon ihre Bewerbungsunterlagen gerichtet und die zu erwartende Abfindung berechnet.

Vergebens war mein Bemühen gewesen, sie von dieser Erwartung zu befreien. Denn sie gründet sich auf ein fundiertes Unwissen über den Inhalt des Paragraphen 1 a des Kündigungsschutzgesetzes. Da muss der zukünftige Ex-Arbeitgeber nämlich einiges an Vorarbeit leisten:

Der Anspruch setzt den Hinweis des Arbeitgebers in der Kündigungserklärung voraus, dass die Kündigung auf dringende betriebliche Erfordernisse gestützt ist und der Arbeitnehmer bei Verstreichenlassen der Klagefrist die Abfindung beanspruchen kann.

und dann auch noch zahlungsfähig sein.

Jetzt sind sie wieder an ihr Tagwerk gegangen, genauso tüchtig motiviert wie sie es vorher waren, getreu der Regel, dass jedes Unternehmen genau die Mitarbeiter hat, die es verdient. Bunny widmet sich derweil der Aufstellung eines neuen Betriebsrates. Mich hat sie dafür auch schon im Auge, habe ich doch immer noch Zugriff zur elektronischen Ablage des Vorgänger-Gremiums.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s