Die Invasion von Texas

Zum ersten Mal kann ich der Übernahme durch Yoyodyne etwas positives abgewinnen. Denn so kann ich mir jetzt die Probleme mit unserem Flügeltorantrieb TA100 auf Armeslänge vom Leib halten.

Das Modell wurde von einem Nerd entwickelt, dem man die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG so lange um die Ohren gehauen hatte, bis er ganz und gar von der Rolle war. Die Einzelteile dieses Antriebes kommen aus China, Ungarn und Italien und werde in Texas von Burschen zusammen gepackt, die ihre Zeit sonst nur damit verbringen würden, unanständige Sachen mit Nutzvieh zu machen. Der neue Entwicklungsleiter hat seinen Ersatz auch bereits mit Priorität angeordnet.

Allerdings hat ein Verkäufer, den ich vor einiger Zeit in St. Michael an der Furt geschult hatte, dem Präsidenten von Minutien beim Staatsbesuch in Berlin einen solchen TA100 verkauft, den der dann in seinem schwarzen Zastava Yugo mit Aufkleber „CD“ auf dem Kofferraumdeckel, Wimpel am Kotflügel und Wappen auf den Türen als Diplomatengepäck in seine Heimat befördert hat. Sollte also Minutien demnächst in Texas einmarschieren… ändere ich ausser dem Namen des Unternehmens auch den meinen, emigriere nach Österreich und arbeite dort für den Tousek.

Hier für die Jüngeren unter uns und jene, die nicht in Minutien, Serbien und Bosnien leben oder den Film „Schlappe Bullen beissen nicht“ auswendig kennen, der Link zu des Präsidenten Dienstlimousine:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zastava_Yugo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s