Lothar Matthäus als Stadt

https://www.vice.com/de/article/der-vice-guide-zum-uberleben-in-koln

Lea Albring

24.01.2017

Köln ist hässlich und ein bisschen billig, aber die Kölner sind stolz auf ihre Stadt. Wer hier überleben will, muss die Kölner mit ihren eigenen Waffen schlagen.

„Köln ist so etwas wie Lothar Matthäus als Stadt“, hat ein schlauer Mensch gesagt. Die Stadt ist völlig von sich selbst überzeugt. Und das, obwohl es objektiv nicht viele Gründe dafür gibt. Köln ist vieles – hässlich, chaotisch, provinziell –, aber keine Schönheit, und schon gar keine Weltstadt.

Und trotzdem: Die Kölner lieben es. Sie sind völlig unangemessen viel zu stolz auf ihre Stadt und tun das auch ständig kund – so wie allen anderen Scheiß, der sie gerade umtreibt.

Wenn du also eher so der reservierte Typ bist, gerne in Schwarz rumläufst und wahlweise in der Gothic-Szene oder Galerien abhängst: Zieh nicht nach Köln. Lass es einfach sein. Zieh nach Düsseldorf, Kaufbeuren oder Bad Sassendorf. … 

Ziehst du nach Köln, ziehst du freiwillig ins Småland – in ein neverending Småland.

Jetzt habe ich so etwas wie Heimweh. Und Köln ist nicht „ein bisschen billig“. Wenn es billig wäre, wäre es nämlich so etwas wie welt-billig. Nichts geringeres ist von der Stadt zu erwarten, die der Nabel des Universums ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s