klockner

http://www.huffingtonpost.de/joachim-kloeckner-/altersarmut-450-euro-rente_b_12659402.html?utm_hp_ref=good

Ich lebe von 450 Euro Rente im Monat, Krankenkasse und die Miete sind da schon abgezogen. Ich weiß, dass es anderen zu wenig wäre. Mir reicht es. Ich könnte mir sogar noch das neue iPad kaufen.

Ich habe also 15 Jahre geübt, mich auf das Wesentliche zu fokussieren: nicht auf tote Gegenstände, sondern auf das Lebendige.

Ich habe Zeit, andere zu unterstützen, mit ihnen zu reden. Manchmal kommen Menschen zu mir. Manchmal gehe ich hier in Berlin zu den Startups und spreche mit den jungen Leuten. Sie sind die Zukunft.

Heute leite ich ein Motivationsseminar für junge Leute, die ein freiwilliges soziales Jahr machen. Dafür bekomme ich 280 Euro, das reicht für die Monatsmiete.

Mein Zimmer ist etwa 15 Quadratmeter groß, es gibt einen Balkon, über den im Sommer die Sonne hereinscheint, nur im Sommer allerdings. Ein Bett habe ich nicht, sondern eine Hängematte.

Idyllisch… allerdings stammt der Artikel aus der Huffington Post, deren Redaktion schon vor einiger Zeit beschlossen hat, dass Altersarmut eine Fiktion ist. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s