Rötger Feldmann piekt

Ich widmete meinen Morgen der Aufgabe, unserem neuen Einkäufer eine einzige Information zu vermitteln. Es war nicht die, die er eigentlich hatte haben wollte. Aber ich denke mir halt, er könne recht gut leben, ohne wirklich zu wissen, was ich bei der Illinois Electro Door tue. Das ist sowieso eine der Sachen, die nicht zu wissen wahrscheinlich das Lebensgefühl verbessert.

Dafür weiss er jetzt aber, wer unsere Kunden sind, die Menschen da draussen in den sieben bewohnten Dimensionen, die unsere Produkte kaufen und am Ende sogar benutzen. Es mangelt mir nämlich keineswegs an jungen, dynamischen, qualifizierten Kollegen, die eben das nicht wissen und trotzdem neue Systeme entwickeln, voll des Vertrauens, dasss die alten Götter, die neuen Götter oder doch wenigstens Maniac und ich schon regeln würden, was sich an Problemen daraus ergäbe. In aller Regel haben sie da auch Recht, jedenfalls wo es um uns beide geht, aber die schönsten Probleme sind doch eben die, die man gerade nicht hat.

Das gilt für Geld, Geschlechtskrankheiten und eben auch für Garagentorantriebe. Hierzu bemerkt der Volksmund, der selten gewaschene, gar treffend: „Wer nie sein Brot im Bette ass, weiss nicht, wie Krümel pieken.“ Dieser Kollege weiss jetzt immerhin einmal, dass sie pieken können, die Brösel, auch wenn er in seiner Heimat Vendhya sicher nie von Rötger Feldmann gehört hat.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s