Das Alter beugt mich, mässigt mich. Vor einigen Jahren noch hätte ich mich hingebungsvoll über Orban und Kaczynski aufgeregt, die ein anderes Europa anstreben als jene Merkwürdigkeit, die wir als die Europäische Union bezeichnen. Hier eine Föderation autokratisch regierter Staaten, die sich als christlich, als katholisch beschreiben, dort ein politischer Fungus, der den Kontinent überwuchert

Und im immer noch Vereinigten Königreich träte die eine Hälfte der Engländer gerne aus der Union, die andere noch lieber gleich ganz aus Europa aus. Haben die Nordiren eigentlich wie die Schotten eine Möglichkeit, über einen Verbleib im Königreich der Windsors zu entscheiden? Und wie sieht es mit Gibraltar aus? Beide Gebiete haben Grenzen nur zu EU-Staaten und sind wirtschaftlich auf eine globalisierte Welt ausgelegt und nicht darauf, nur den englischen Markt zu beliefern. Und ist es wirklich ein guter Plan, sich wirtschaftlich vom kontinentalen Hinterland zu isolieren, wenn sich die USA dann vielleicht vom Rest der Welt isolieren?

Betagt und intellektuell wie emotional in meiner eigenen Finanzkrise gefangen, erkenne ich in all dem nur ein Encore eines Grundkonfliktes der menschlichen Gesellschaft, der sich wenigstens seit den Tagen des Imperium Romanum immer wiederholt. Denn es scheint mir, als hätte der Mensch als Spezies nur ein beschränktes Sortiment sozialer und politischer Konzepte, die er hingebungsvoll immer wieder neu kombiniert. Dabei war die Erfindung der Demokratie durch die Griechen ungefähr im 5. Jahrhundert vor Christus wahrscheinlich die letzte wirkliche Neuerung.

Die Tyrannis, die als Konzept Orban und Kaczynski näher liegt, kam etwa 200 Jahre vorher auf. Dabei beförderte sich ein tatkräftiger und notfalls sogar gerissener Angehöriger einer Mittelschicht mit deren Unterstützung zum Staatschef, einen ablösend, dessen Vorfahren es wahrscheinlich nicht viel anders gemacht hatten, bevor sie göttliche Abstammung als Begründung nachreichten und sich König nannten. Dieses Verfahren wiederum kam in Europa übrigens erst mit Merowech dem Merowinger und in Afrika mit Muhammad Ahmad vorläufig aus dem Gebrauch.

Die Grundannahme der Europäischen Union aber ist, dass alle Mitgliedsstaaten in recht ähnlicher Weise einer parlamentarischen Demokratie anhängen, ihre Regierungen in allen Teilen des Staatsgebietes Macht ausüben und Verträge einhalten. Den ersten Teile stellen nun die Regierungen in Ungarn und Polen infrage, den zweiten die in Italien und Griechenland. Das wird nicht dazu führen, dass die EU jetzt einfach zusammenbricht. Dazu bedarf es dann schon noch einer dauerhaften Weigerung, sich zu verändern und anzupassen, aber dazu sind etliche ihrer Anhänger ja durchaus bereit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s