Aufgeben ist nicht… leider

Ich handelte mit der Bank eine Vereinbarung aus, wonach sie mir für einen Monat vorstrecken, was ich brauche, um die Steuern zu bezahlen, und dann von der Lebensversicherung bekomme.

Leider setzte der Mitarbeiter als Bedingung, dass ich ihm jene Mitteilung über den Rückkaufswert zukommen liesse, die ich unabsichtlich in jener Woche ins Altpapier gegeben hatte, als das auch abgeholt wurde. Das sagt mir etwas über die Ordnung aus, die mein Leben ganz offensichtlich dringend bedarf.

Und es sagt etwas darüber aus, was ich jetzt tun muss. Um jemanden zu zitieren, der mir ungemein sympathisch ist: „Wir können es auf die harte Tour machen oder… Warte, es gibt nur die harte Tour.“ Aufgeben ist also nicht… leider.

Ich fordere jetzt erst einmal das Schreiben mit dem Rückkaufwert an und schicke dem Banker einen Screenshot eines e-mail-Dialoges zwischen Paula und mir, in dem sie sich hingebungsvoll über die Höhe des Wertes beschwert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s