Wollt Ihr das perfekte Weihnachten?

Für Paula ist das perfekte Weihnachten vor allem eine Materialschlacht, bei der ungeheure Mengen an Lebensmitteln gekauft  und zubereitet werden müssen, bevor ein Teil gegessen und der andere eingefroren wird.

Parallel dazu müssen, ja, müssen diverse Verfilmungen von Astrid Lindgren-Büchern angeschaut werden, und zwar auch, wenn sie dabei auf der Couch einschläft.  Überhaupt scheitert ihr perfektes Weihnachten regelmässig an unserer geringen Personaldecke. Zwei schaffen nun einmal nicht, was für fünf ausgelegt ist. Das gilt für das Pensum an Arbeit wie für die Menge an Nahrungsmitteln.

Ich hingegen hätte gerne ein klassisches Weihnachten, wie ich es in den 80ern immer gefeiert habe, damals, bevor ich sie kennengelernt habe. Dabei muss man am 23. die Tür ordentlich verschliessen und darf sie vor dem 27. nicht öffnen. Das soll die bösen Weihnachtsgeister aussperren, hilft aber auch gegen Menschen. Eine IED an der Tür kann da zusätzliche Sicherheit geben.

Heitere Familienkomödien im Fernsehen beugen derweil der Langeweile vor. Dabei denke ich spontan an Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück, Santa’s Slay, The Long Kiss Goodnight und Piratenfilme mit Walter Matthau, Geena Davis und Ashley Ann Erickson.

Zwangsläufig scheitere auch ich mit meinem Wunsch nach einem perfekten Weihnachten an der Personaldecke. Mir aber hat es zuviele Menschen hier. Und Menschen sind nun einmal… Menschen und von daher fremd und unangenehm.

 

IMG-20151224-WA0003

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s