Schloss und Riegel

Nicht völlig überraschend verordnete der Nassauer Maniac und mir einen hausinternen Umzug. Wir müssen also unser kleines Büro verlassen und uns an einer Tischgruppe im Grossraumbüro neu einrichten. Das hat sicher Vorteile, vor allem für ihn, und sicher auch einige Nachteile.

Das folgere ich jedenfalls aus der Kundgebung, die die Kollegen draussen abhalten. Maniacs Gewohnheit, die Klimaanlage auf „Superfrost“ zu stellen und seine Schwerhörigkeit machen ihn nicht zum begehrtesten Tischnachbarn. Ich hingegen bin von allen Eigenheiten frei und vollkommen verträglich und zugleich bereit, alle meine Gedanken grosszügig mit meinen Kollegen zu teilen.

Mein fröhliches Wesen hat gewiss nichts damit zu tun, dass der Nassauer unser altes Büro mit seiner abschliessbaren Tür jetzt selbst beziehen will oder dass er gerade schon einmal zwei Riegel auf der Innenseite anschraubt. Das tut er sicher nur zu Geheimhaltungszwecken. Dabei wissen wir doch alle schon, dass er faul ist und seine Assitentin reichlich dreidimensional. Beiden gemeinsam ist eine so geringe Aufmerksamkeitsspanne, dass man, hätte ich denn die gleiche Eigenheit, wenig zart von altersbedingter Demenz spräche.

So spricht man statt dessenvon einem gewissen Mangel an Höflichkeit, wenn ich über meine Vorgesetzten spreche.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s