Grenzen, gezogen mit Druckbleistiften, Graphit, abgewaschen mit Tränen

Ich entsorge Druckbleistifte. Aus irgendwelchen dunklen Quellen sind mir über viele Jahre etliche dieser Schreibgeräte zugewachsen, mal quietschbunt mit dem Aufdruck eines japanischen Herstellers, mal in den eher gedeckten Farben, die die Europäer bevorzugen und mit den Aufdrucken von Hotels, Reifenhändlern und Herstellern von Produkten, deren Nutzen eher fraglich ist.

Dienten sie mir einst bei der Raumplanung, sind sie heute so nutzlos wie die Landkarten des Mittleren Ostens aus dem Jahr 2000.

Vom wissenschaftlichen Standpunkt aus ist, was in jener Gegend der Welt geschieht, nichts als die Neuordnung jener Gegend durch ihre Bewohner selbst. Dabei waren ihre Länder doch so ordentlich von Politikern geordnet worden, die eben nicht dort wohnten, die Grenzen ästhetisch schön mit Druckbleistiften als Geraden angelegt.

Dass sie quer durch Gebirge, Seen und die Bedürfnisse der Menschen dort gezogen waren, störte 1919 in Paris gar wenige, als die Konkursmasse des Osmanischen Reiches verteilt wurde. Da ging es mehr darum, Bodenschätze und Arbeitskraft irgendwelcher Brauner gerecht unter den gesiegt habenden Weissen zu verteilen.

Den sich daraus ergebenden Staaten mangelten zwar nicht der Regierung, aber eines Staatsvolk mit einer über die Staatsbürgerschaft hinausgehenden gemeinsamen Gruppen-Identität wie auch natürlicher Grenzen wie sie sich aus Flüssen, Bergen und Meeren ergeben.

Sprechen wir Europäer jedoch von Syrien und dem Irak als Staaten, so setzen wir das alles aber unterbewusst voraus, weil es in Deutschland, Österreich, Frankreich, den Niederlanden eben so ist, weil diese und andere Staaten in Europa dieser Definition entsprechen.

Aber wir gehen ja auch davon aus, dass die italienische Regierung Italien regiert und Absprachen mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Orban von ihm eingehalten werden, weil wirs ja auch tun.

Das sagt dann ja etwas über unsere Fähigkeit aus, unsere Vorstellung von der Realität der Realität unterzuordnen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s