Von den kommerziellen Möglichkeiten der Flüchtlingskrise

Ich rege im Zusammenhang mit dem bis jetzt noch nicht unter Kontrolle gebrachten Zustrom von Flüchtlingen an, dass jeder ordentliche Deutsche und jeder Einwanderer mit Heimatrecht streng prüfe, ob er nicht die Möglichkeit hat, etwas zur Hilfe beizutragen.

Ein schlecht ausgelastetes oder gar leer stehendes Hotel, eines bankrotten Fussballvereines Parkhaus können sowohl zur Unterbringung der Fremden als auch zum eigenen finanziellen Wohlergehen beitragen. Es denkt der brave Mann zwar an sich selbst zuletzt, doch er vergisst sich nicht.

Doch auch Richter, Polizisten und die Mitarbeiter der Ausländerbehörden können hier einen positiven Beitrag leisten. Denn wer von den Fremden stiehlt, mordet, raubt oder vergewaltigt, dem können wir getrost unterstellen, dass er der Heimat nicht verlustig ging, weil er aus religiösen oder ethnischen Gründen vertrieben wurde, sondern weil er dort wohl tat, was er hier tut.

Da wird die Abschiebung nach dem Rest-Syriens Präsident Assads zum logischen Schluss, quasi auch zur Pflicht, die zugleich Platz schafft für Flüchtlinge mit berechtigterem Anspruch und besserem Sozialverhalten und kann mit etwas Geschick auch einen Beitrag zur Finanzierung leisten.

Schliesslich können wir ja dem historischen Beispiel des Herzogs Karl von Braunschweig-Wolfenbüttel folgen und sie El Presidente gegen Handgeld als Soldaten liefern. In diesem Fall sollten wir den Anspruch des Delinquenten auf die syrische Staatsangehörigkeit vielleicht nicht zu genau prüfen, und spräche er auch arabisch wie ein Algerier, Vietnamese oder Albaner oder wäre schwarz wie sonst nur ein Nigerianer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s