Unter dem Chiton Ganymeds

Ich brauche einen griffigen Blog-Namen für die Mondo-Kassiererin. Die Fehde zwischen ihr und Paula geht nämlich weiter. Die Kassiererin hat sie jetzt beim Tierschutzverein als Katzen-Messy angeschwärzt, einer jener Personen also, die Feliden sammeln. Das ist weniger falsch, als es Paula recht ist. Für mich hat jetzt den Vorteil, dass sie sich hinter die Vermittlungen der Fund-Katzen Nr. 2 und 4 klemmen will… also eigentlich will sie ja, dass ich mich dahinter klemme.

Fürderhin heisse also jene Kassiererin in diesem Blog „Die Hand Gottes“. Ich lasse denn mal offen, wessen Gottes Hand das ist, ob es sich dabei um die linke oder rechte handelt und zu welchem Zweck dieser Gott sie gebraucht, diese Hand. Krom zum Beispiel, der ja ein eher verkniffener Typ ist, zerschmettert mit seiner eigenen Hand gerne einmal die Schwachen, während Gon sich ja am liebsten mit ihr da kratzt, wo es juckt, und Zeus… schweigen wir von seiner Hand, die sovielen Göttinnen und sagenhaften Frauen (und Ganymed) so vertraut ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s