American Kraftklub

„American Psycho“ ist ein Hörbuch wie ein Verkehrsunfall. Es ist ziemlich klar, dass es furchtbar wird, aber man kann sich nicht davon lösen. Patrick Bateman ist ein unangenehmer Geselle, selbst für einen Serienmörder, und seinem Busenfreund Tim Price wünscht man bereits nach wenigen Minuten einen Tod unangenehmster Art. Die weiblichen Charaktere sind ähnlich unerfreulich, eine Kollektion meist oberflächlicher und intellektuell schnell überforderter Frauen, in deren Gesellschaft man (ich) höchst ungern seinen Abend, geschweige denn die Nacht verbringen möchte.

In diesem Buch spiegelt sich die Faszination, die der Verfall in den 80ern auf uns ausübten. Wir sahen den Schmutz, weil die Welt schmutzig war, die immer schmutzig ist und sein wird, und weil wir den Schmutz sehen wollten. Dystopie war uns sowohl Selbstzweck wie es Teil des Main Stream jener Dekade war. In dieser Beziehung ähneln sich Bateman und der Ich-Erzähler im Kraftklub-Song „Schüsse in die Luft“ von 2015. Sie haben dem Schmutz den Krieg erklärt und gehen mit schauderndem Vergnügen dann in ihm unter, ihre eigene Überlegenheit bis zuletzt beschwörend. Ich ziehe beiden William Gibson vor.

Bateman versorgte mich mit dem Begriff der Automatischen Wahlwiederholung. Die erklärte mir, wieso ganz automatisch die Anruferzahlen in meiner Abteilung immer dann überproportional steigen, wenn alle Leitungen besetzt sind. In den Begriffen des Internets ist es ein Bot, dessen Aufgabe die automatische Herstellung einer Verbindung ist. Als Nebeneffekt senkt er unseren Service-Level unter das bonusfähige Niveau. Und ich liebe doch meinen Bonus, fast so sehr wie ich Schokolade liebe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s