Das Fell von Bambi, das Fell der Mutzenbacherin

Paula hat heute ihren Antrag auf eine Rente wegen Erwerbsminderung gestellt. Alles zusammengenommen blühen ihr günstigstenfalls 920 Ecu, selbstverständlich vor Abzug der Sozialversicherungsbeiträge und der Steuern. Ich erwarte stündlich die Anweisung, mir einen Nebenjob zu suchen. Wahrscheinlich kommt die aber erst, wenn sie die Kosten für die erneute Reparatur meines Rollers kennt.

Bisher ist der jüngere Lenoir noch auf der Suche nach dem Fehler, vorläufig noch scheiternd wie sein Vorgänger, der Alte, der sich irgendwann geschlagen gab. Seine Idee eines Überschusses an Öl, eines also zu fetten Gemisches aus diesem Stoff und Benzin, wird durch eine Zündkerze blockiert, deren Farbe an den österreichischen Autor Felix Salten denken lässt, je nach Neigung an das Fell von Bambis Mutter oder an das der Josefine Mutzenbacher.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s