Trolle, Bohlen und Texaner

Ich versuche der in Traumsequenzen, Analogien und Flashbacks erzählten Geschichte eines jungen Mannes im Fernsehen zu folgen, der durch den überreichlichen Genuss bewusstseinserweiternder Substanzen viel von seinen geistigen Fähigkeiten eingebüsst hat und nun glaubt, seine Berufung sei die Herstellung von Frikadellen aus Brachyura in einem Schnellrestaurant, in das kein Gourmand, der auf sich hält, jemals seinen Fuss freiwillig setzen würde, und die Verteidigung des dafür erforderlichen Geheimrezepts gegen einen Mitbewerber. Als weitere Folge dieser dissoziativen Identitätsstörung glaubt er allerdings auch, er sei ein Dictyoceratidum, der in einer Ananas (!)lebt.

Das macht noch weniger Sinn als meine noch zu defragmentierenden Erinnerungen an die Betriebsratssitzung mit der Geschäftsführung, moderiert von einer Personalberaterin und mit dem Ziel, die Grundlagen für eine neue Gehaltsstruktur zu schaffen, bei der ein beruhigend kleiner Teil meines Einkommens ab dem übernächsten Jahr leistungsabhängig sein wird.

Weniger beruhigend war, dass ich eher verstand, was Feronia als was die Grosse Vorsitzende sagte. Als Betriebsrat bin ich doch geradezu verpflichtet, ihre Positionen im Angesicht der Geschäftsführung zu teilen. Ihre Wortfindungsschwierigkeiten machen es aber auch nicht einfacher. Spätestens als sie sich auf die Suche nach dem Wort “Employer Brand” begab, bedauerte ich mich energisch. Wie lieb wäre mir an diesem Punkt Strasssteinchens Gesellschaft und Hilfe gewesen, aber die ist zur Jagd nach Mallorca gereist. Ihr letzter Tumblr-Eintrag reservierte je einen Platz über ihrem elektrisch betriebenen Kamin für den Kopf eines Trolls und den eines Bohlen.

Am Ende haben wir uns auf die Grundlagen einer fortzusetzenden Diskussion und einen passenden Termin geeinigt. Und ich hatte eine erste Idee für ein neues Spitzenprodukt. Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich die Texaner davon überzeugen kann. Elektrisch betriebene SM-Möbel sind vielleicht ein wenig… un-texanisch.

Advertisements

7 Kommentare zu „Trolle, Bohlen und Texaner

  1. Das ist eine herrliche Analyse von Spongebob Schwammkopf :DSM-Möbel und un-texanisch ? Die haben doch schon den elektrischen Stuhl 😀

  2. Das lässt Schlimmes für ihre Zukunft befürchten. Frühkindlich geprägt wird sie deutliche intellektuelle Defizite als normal und die Verfertigung von Fleisch- oder Fleisch-Ersatz-Bratlingen als eine adäquate Tätigkeit empfinden.

  3. Nachtrag:Zum Einschlafen haben die beste Ehefrau von allen und ich in den letzten Monaten Bibi Blocksberg Hörspiele gehört.Irgendwann kam dann auch unsere Tochter an mit "Hex hex". Nur, daß sie normalerweise schläft, wenn das läuft.Fazit: linksalternative Indoktrination im Schlaf :right: 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s