We Await Silent Trystero’s Empire

Der feine Unterschied zwischen den guten Menschen und jemandem wie mir sind die guten Gründe, die sie für alles haben. Was immer sie tun ist zum Wohle aller oder doch wenigstens die Konsequenz aus den Handlungen anderer. Aus ihren Fehlern vor allem. Ich hatte gar keinen Grund, dem Mitarbeiter der Krankenkasse, der mich anrief, Paulas Telefonnummer zu geben. Das war nicht nett. Er wollte mit ihr über ihre Kündigung sprechen, über die Gründe, die sie dafür hat. Ich wusste genau, sie würde ihn zum Wahnsinn treiben.

Schliesslich will sie nach 23 Jahren die Kasse wechseln, weil die ihr, als sie für einige Zeit erwerbslos war, keine kostenlose Mitgliedschaft angeboten hat. Die eigentliche Frechheit war wohl, dass sie für einige Monate bei ihrem Ehemann, diesem Versager (also mir) mitversichert gewesen war. Ok, er hatte mich geduzt, aber das ist bei unserem fröhlichen Landvolk ja nicht ungewöhnlich. Die duzen alles, was keinen Talar trägt.

Ich scheine zum Doppel-Spiel geboren zu sein. Als ich vor gut zehn Jahren meine e-mail-Adresse anlegte, war das nächste, was ich tat, mir ein Pseudonym zu erfinden und eine e-mail-Adresse darauf anlegen. Selbst wenn ich nichts Finsteres plane, werde ich das immer tun. Ich werde immer ein wenig für mich selbst behalten, vom Geld, von mir. Und ich werde mich immer wieder wundern, dass mich niemand mag.

Alles andere ergibt sich daraus mit einer gewissen Zwangsläufigkeit. Gründe müssen gefunden und notfalls erfunden werden, auch Entschuldigungen, schliesslich die Geheimnisse, die zu verschleiern sind.

Thomas Pynchon schreibt in „Die Versteigerung von No. 49“ von Menschen, die in aufgegebenen Eisenbahnwagons leben, stolzen Verbannten aus einer Welt, die sie ebenso verachten wie sie umgekehrt verachtet werden, Erben einer langen Tradition von Ausgrenzung und Aussteigertum, einer jahrhundertealten Opposition, die gelegentlich den Gegner wechselt, aber den Widerstand niemals aufgibt.

Interessanterweise geht er in diesem Buch nicht auf die Bedeutung des Trystero für den Mexikanischen Bürgerkrieg ein.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s